Bahnhof Bern: BAV gibt grünes Licht für den Ausbau

18.05.2017

Das Bundesamt für Verkehr BAV hat die Baubewilligung für den Ausbau des Bahnhofs Bern erteilt. Sowohl der neue Tiefbahnhof der RBS als auch die neue Personenunterführung dürfen wie geplant gebaut werden. Basler & Hofmann hat die Federführung für beide Grossprojekte inne. Voraussichtlich im Juli 2017 werden die ersten Bauarbeiten beginnen.

Bahnhof Bern - die künftige Unterführung Mitte

Mit Gesamtinvestitionen in Höhe von rund 1 Milliarde Franken gehört der Ausbau des Bahnhofs Bern zu den grössten laufenden Infrastrukturprojekten der Schweiz. Bis 2025 erhält der zweitgrösste Bahnhof der Schweiz eine zusätzliche, bis zu 80 Meter breite Personenunterführung. Für die RBS entsteht unterhalb der bestehenden Gleise 2 bis 7 ein neuer, grösserer Tiefbahnhof. Basler & Hofmann ist in beiden Grossprojekten federführend für die Generalplanung verantwortlich - von der Projektierung bis zur Inbetriebnahme. Mit der Baubewilligung hat das Team einen wichtigen Meilenstein erreicht.

 

Zur Projektwebsite „Zukunft Bahnhof Bern“

Zurück zur Übersicht