Das neue Polizei- und Justizzentrum PJZ: Der Grundstein ist gelegt

22.06.2017

Auf dem Areal des ehemaligen Güterbahnhofs im Zürcher Westen wächst in den nächsten Jahren ein aussergewöhnliches Gebäude in die Höhe: das neue Polizei- und Justizzentrum des Kantons Zürich. Unter Teilnahme von Regierungsräten, Generalunternehmer sowie dem Projektteam wurde heute der Grundstein gelegt. Voraussichtlich ab Ende 2020 werden hier die Kantonspolizei, die Strafverfolgungsbehörden sowie das Polizei- und Justizgefängnis ihren neuen gemeinsamen Standort beziehen. Basler & Hofmann hat bei dem Grossprojekt ein umfassendes Mandat, das zahlreiche Disziplinen einschliesst von der Projektierung der Baugrube und der Tragkonstruktionen über die Erschliessung mit Werkleitungen und Strassen bis zur Umweltbaubegleitung und Verkehrsplanung. Auch die Koordination mit benachbarten Bauprojekten von SBB, Kanton und Stadt gehört dazu.

Allein die Abmessungen des Baukörpers sind eindrücklich: 280 Meter Länge, 115 Meter Breite und bis zu 33 Meter Höhe. Noch anspruchsvoller wird die Planung angesichts der vielseitigen Nutzung als Bürokomplex mit 1‘800 Arbeitsplätzen, als Ausbildungseinrichtung, als Gerichtsgebäude sowie als Gefängnis mit 300 Plätzen. Der Rohbau soll bis Mitte 2019 abgeschlossen sein.

Zurück zur Übersicht