Arc-Award BIM in Gold für das Projekt „Headquarter Scott Sports“

07.11.2017

Das Generalplaner-Team unter der Leitung des Architekturbüros Itten+Brechbühl ist mit dem diesjährigen Arc-Award BIM in Gold in der Kategorie „Kollaboration“ ausgezeichnet worden. Basler & Hofmann ist im Team für die HLKKS-Planung verantwortlich.

BIM-Modell des neuen Headquarters von Scott Sports SA – Quelle: Itten+Brechbühl

Scott Sports SA ist ein internationaler Sportartikelhersteller auf Wachstumskurs. Deshalb baut das Unternehmen an seinem Hauptsitz in Givisiez bei Freiburg ein neues, grösseres Headquarter mit 600 Büroarbeitsplätzen, einem Restaurant, einer Caféteria sowie einem Auditorium und Showrooms. Das Generalplaner-Team unter der Leitung von Itten+Brechbühl plant das Vorhaben mit einem „open BIM“-Modell. „Derzeit betritt man bei jedem BIM-Projekt immer auch ein Stück weit Neuland. Das verlangt von allen Beteiligten grosse Lernbereitschaft“, erläutert Eric Jaquier, Bereichsleiter Romandie. „Beim Headquarter von Scott Sports hat die digitale Zusammenarbeit auch dank einer hervorragenden Leitung und Koordination vorbildlich funktioniert. Wir freuen uns, dass unsere Anstrengungen nicht nur mit einem guten Projekt, sondern sogar mit einem Preis honoriert werden.“ Das neue Headquarter wird im Herbst 2018 bezugsfertig sein.


Mehr zum Arc-Award BIM

Mehr zum Projekt