Basler & Hofmann verstärkt sein Engagement für Forschung und Lehre an der ETH Zürich

02.10.2017

Mit einer namhaften Schenkung für die ETH Zürich Foundation unterstreicht Basler & Hofmann ein weiteres Mal die enge Verbundenheit mit der renommierten Hochschule und sein Engagement für die Forschung und die Lehre an der ETH. Mit dem «Excellence Scholarship & Opportunity Programme» (ESOP) gibt die ETH Zürich Foundation herausragenden Studierenden die Möglichkeit, ihr Potenzial voll auszuschöpfen. Die Schenkung von Basler & Hofmann kommt insbesondere Studierenden aus dem Bauingenieurwesen und dem neuen interdisziplinären Masterstudiengang „Integrated Building Systems“ zugute. „Wir freuen uns, dass die ETH mit diesem neuen Studiengang die ganzheitliche Planung von Bauwerken in den Fokus rückt. Diese Kompetenz ist wesentlich für die Zukunft des Bauens“, kommentiert der Vorsitzende der Geschäftsleitung von Basler & Hofmann, Dominik Courtin, diesen Schwerpunkt.

Bei der Unterzeichnung (v.l.): Prof. Dr. Sarah Springman, Rektorin der ETH Zürich, Prof. Dr. Lino Guzzella, Präsident der ETH Zürich, Dr. Konrad Basler, Präsident der Gemeinnützigen Stiftung Basler & Hofmann AG, Dominik Courtin, Vorsitzender der Geschäftsleitung Basler & Hofmann AG.

Das Unternehmen ist auf vielfältige Weise mit der ETH verbunden: Jedes Jahr sammeln zahlreiche Studierende der ETH bei Basler & Hofmann als Praktikanten ihre erste Berufserfahrung oder steigen als Absolventen in den Beruf ein, viele Mitarbeitende sind Alumni und einige sind bis heute in der Lehre engagiert.