ETH Zürich lanciert Certificate of Advanced Studies in Erdbebenprüfung und Erdbebenertüchtigung

03.03.2021

Im September 2021 startet an der ETH Zürich eine neue Weiterbildung in Erdbebenüberprüfung und Erdbebenertüchtigung. Der CAS ETH in Seismic Evaluation and Retrofitting (CAS ETH SER) ist die umfassendste Weiterbildung in diesem Bereich in der Schweiz. Studierende erhalten vertieftes Wissen über die Schweizer Praxis. Basler & Hofmann hat die ETH in der Entwicklung des Studiengangs beraten und wird in der Lehre tätig sein.

ETH Zürich

Der neue CAS vermittelt relevantes Wissen und strategisches Denken in der Erdbebenüberprüfung und Erdbebenertüchtigung von bestehenden Tragwerken in der Schweiz. Studierende eignen sich zudem wertvolles Wissen in der Finite-Elemente-Modellierung von Tragwerken an und lernen, was im erdbebengerechten Entwerfen von neuen Tragwerken in der Schweiz beachtet werden muss. Der CAS ETH SER richtet sich an Personen mit Hochschulabschluss im Bauingenieurwesen und qualifizierter Berufspraxis, die sich das notwendige Know-How für die erfolgreiche Realisierung von Projekten in der Schweiz aneignen wollen.

Trägerin des neuen CAS-Programms ist die Professur für Tragwerksdynamik und Erdbebeningenieurwesen under der Leitung von Prof. Dr. Bozidar Stojadinovic. Als Dozierende werden Professorinnen und Professoren der ETH sowie Expertinnen und Experten aus der Praxis mitwirken, darunter auch Yves Mondet, Leiter Bauliche Sicherheit bei Basler & Hofmann.

Der CAS erstreckt sich über sechs Monate und umfasst vier Unterrichtsmodule. Unterrichtssprache ist zu 80 Prozent Deutsch.

Der erste Studiengang startet im September 2021 und dauert bis im März 2022. Das Fenster für die Online-Anmeldung ist vom 15. März bis am 14. Juni 2021 geöffnet.

 

Zur Website des Studiengangs und der Online-Anmeldung