Öffentliche Auftaktveranstaltung des Netzwerks für Nachhaltiges Bauen Schweiz (NNBS)

10.06.2013

Am 13. Juni 2013 stellt sich das NNBS bei einem öffentlichen Anlass in Bern offiziell vor. Basler & Hofmann gehört zu den Gründungsmitgliedern des breit abgestützten Netzwerks, zu dem öffentliche und private Bauherren ebenso gehören wie Unternehmen aus der Baubranche, Immobilienbetreiber sowie Investoren. Die Schlüsselreferate werden von Bundesrätin Doris Leuthard und SIA-Präsident Stephan Cadosch gehalten.

Auch nachhaltige Siedlungsentwicklung ist ein Thema des NNBS

Das Netzwerk

Nachhaltiges Bauen ist ein wichtiges Thema von nationaler Bedeutung. Deshalb wurde 2012 das Netzwerk Nachhaltiges Bauen Schweiz (NNBS) gegründet, das von einer breit angelegten Initiative getragen wird. Es ist wesentlicher Bestandteil der vierten Strategie «Nachhaltige Entwicklung» des Bundesrats. Das Netzwerk will die Zusammenarbeit von Wirtschaft, öffentlicher Hand, Bildung, Politik und Wissenschaft stärken und eine klare Definition des nachhaltigen Bauens entwickeln. Es versteht sich als Interessenvertreter des nachhaltigen Bauens in der Schweiz und verfolgt als Kompetenzzentrum und Dialogplattform das Ziel, Synergien zwischen den Akteuren zu fördern. Darüber hinaus will das Netzwerk nationale Standards setzen. Damit sollen klare Rahmenbedingungen für den Markt geschaffen und die Planungssicherheit erhöht werden. Dieses Jahr wird der Standard Nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS) für den Hochbau lanciert.

Der Anlass

Die Auftaktveranstaltung stellt das NNBS erstmalig der breiten Öffentlichkeit vor. Nach den Einführungsreferaten unter anderem von Bundesrätin Doris Leuthard sowie SIA-Präsident Stephan Cadosch werden in einem offenen Diskussionspanel die verschiedenen Perspektiven und Interessen im nachhaltigem Bauen ausgetauscht und die Herausforderungen und Chancen in der Schweiz diskutiert.

Donnerstag, 13. Juni 2013, 17:00 – 20:45 Uhr
Hotel Bellevue Palace, Bern