Sonnenwärme aus dem Erdreich: Erstes Bürogebäude mit Erdspeicher geht in Betrieb

30.08.2010

In Esslingen im Kanton Zürich wird Anfang September 2010 das erste Bürogebäude in der Schweiz mit Erdspeicher bezogen. Ein ähnliches Speichersystem befindet sich derzeit bei einem Pionierprojekt auf dem Campus Science City der ETH Zürich im Bau. Das neue Geschäftshaus "erntet" Sonnenenergie und speichert sie im Erdreich unter dem Gebäude. Das neuartige Energiekonzept wurde vom Ingenieur-, Planungs- und Beratungsunternehmen Basler & Hofmann entwickelt, das auch als Mieterin in das Gebäude einzieht.

 

Ein fast autarkes Gebäude

Heizen und Kühlen ohne Fremdenergie – nach diesem Grundsatz plante Basler & Hofmann gemeinsam mit Stücheli Architekten das neue Geschäftshaus. Geheizt wird ausschliesslich mit Sonnenenergie, die über den Sommer mit Solarkollektoren gesammelt und im Erdreich gespeichert wird. Auch die Abwärme der Server wird zum Heizen genutzt. Gekühlt wird mit Wasser über ein adiabatisches Kühlsystem. Eine Photovoltaikanlage, die in die Gebäudehülle integriert ist, deckt den Strombedarf für Gebäudetechnik und Beleuchtung. Das Gebäude entspricht dem Minergie-P-Eco-Standard.