Verwaltungsrat der Basler & Hofmann AG: Neues Präsidium und zwei neue Mitglieder

13.04.2018

Zum 12. April 2018 übernimmt Bruno Fankhauser das Präsidium des Verwaltungsrats der Basler & Hofmann AG. Bruno Fankhauser tritt die Nachfolge von Hansjörg Schenker an, der nach fast 24 Jahren altershalber aus dem Verwaltungsrat zurücktritt. Neu in den Verwaltungsrat gewählt wurden Thomas Landolt, Managing Director bei IBM Switzerland, und Konrad Basler, Professor an der Universität Zürich, der nun gemeinsam mit Christoph Marugg (bisher) die Eigentümerfamilien im Verwaltungsrat vertritt.

Hansjörg Schenker war fast 24 Jahre Mitglied des Verwaltungsrates der Basler & Hofmann AG, davon 17 Jahre Präsident. Das Unternehmen kann auf sehr erfolgreiche Jahre unter seinem Präsidium zurückblicken: In diesem Zeitraum baute das Unternehmen zahlreiche neue Disziplinen auf und wuchs von rund 200 Mitarbeitenden auf über 400. Hinzu kamen Standorte in Luzern und am Genfersee sowie der Ausbau der Präsenz in Deutschland und der Slowakei. Hansjörg Schenker übergibt das Präsidium an Bruno Fankhauser, Mitglied des Vorstands der Leoni AG – einem global tätigen Anbieter von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen für die Energieübertragung und das Datenmanagement vor allem für die Automobilbranche. Bruno Fankhauser ist bereits seit 2013 Mitglied des Verwaltungsrates von Basler & Hofmann.

Neues Mitglied im Verwaltungsrat ist Thomas Landolt, Managing Director bei IBM Switzerland. Der studierte ETH-Informatiker ist seit 1999 in führenden Positionen für IBM tätig, einem Unternehmen, dem es gelungen ist, sich in einem hoch dynamischen Umfeld zu transformieren und in Themen zu positionieren, die für die Geschäftswelt und die Gesellschaft sehr relevant sind.

Ebenfalls neu in den Verwaltungsrat gewählt wurde Konrad Basler, Professor und ehemaliger Direktor des Institute of Molecular Life Sciences an der Universität Zürich. Er nimmt neben Christoph Marugg als Vertreter der Eigentümerfamilien Einsitz im Verwaltungsrat. Die Familien bringen damit einmal mehr ihren Willen zum Ausdruck, sich auch in Zukunft aktiv für die weitere Entwicklung des Unternehmens zu engagieren.

Der Verwaltungsrat freut sich über die Verstärkung und heisst die neuen Mitglieder herzlich willkommen.