Wettbewerbsgewinn: Neugestaltung des ewz-Areals in Zürich-West

13.05.2016

Im Team von Meili & Peter Architekten und Hämmerle + Partner hat Basler & Hofmann den Wettbewerb um die Instandsetzung und Optimierung des ewz-Standortes in Zürich-West gewonnen. Die Elektrizitätswerke wollen auf dem bestehenden Werkhofareal "Herdern" rund 600 Arbeitsplätze konzentrieren und dazu die bestehenden Gebäude unter laufendem Betrieb aus- und umbauen. Basler & Hofmann ist für die Bauingenieurarbeiten im Team verantwortlich.

Das Siegerprojekt "Carlo" überzeugte die Jury vor allem durch seine stimmige Einordnung in das ehemalige Industriequartier. Auffälligstes Element des Wettbewerbsbeitrags ist die Aufstockung des heutigen Hauptgebäudes, das sich mit einer neuen, dreigeschossigen Auskragung zur Pfingstweidstrasse hin orientiert. Lob erhielt das Projekt auch für den ressourcenschonenden Entwurf und seine Wirtschaftlichkeit. Noch muss der Projektierungskredit vom Gemeinderat bewilligt werden, bevor mit den Planungsarbeiten begonnen werden kann.