Erhaltung der kommunalen Infrastruktur: Seminarrückblick

Basler & Hofmann AG, Forchstrasse 395, Zürich 

Wie kann der Wert der kommunalen Infrastruktur unter dem heutigen Kostendruck bewahrt werden? Diese Frage stand im Zentrum der Themenveranstaltung, die Basler & Hofmann in Kooperation mit Gemeindenetzwerk.ch und der Fachorganisation Kommunale Infrastruktur durchführte. Mehr als 60 Fachleute verfolgten die Referate und brachten ihre Fragen ein.

Kontinuierlicher Unterhalt als Königsweg

Einig war sich das Publikum, dass die kontinuierliche Pflege die kosteneffizienteste Art des Werterhalts darstellt. Doch für diese Unterhaltsphilosophie braucht es Überzeugungsarbeit bei den politischen Gremien, die über die Budgets entscheiden. Konkrete Zahlen und Kostenprognosen leisten wertvolle Unterstützung – wie das Beispiel der Stadt Baden zeigte.

Obwohl es um Budgets und Infrastruktur geht, ist auch hier die Kommunikation mit und die Einbindung der Beteiligten für den Erfolg entscheidend – seien es Mitarbeitende, Nutzer oder Entscheidungsträger. Und: Es gibt keine einheitliche Musterlösung. Zu unterschiedlich ist die Infrastruktur in den einzelnen Gemeinden. Voneinander lernen ist dagegen sehr wohl möglich - wie das Seminar zeigte.

Referate zum Download

Erfolgsfaktoren für kostenoptimierte Infrastrukturen (PDF)
Alexander Frei, Leiter Infrastruktur Gemeinde Männedorf

Politische Akzeptanz für den Werterhalt der Infrastruktur (PDF)
Martin Koch, Leiter Tiefbau Stadt Baden und Loris Detti, Projektleiter Basler & Hofmann

Massgeschneiderte Strategien zum Werterhalt von Gemeindestrassen (PDF)
Thomas Egli, Geschäftsführer Roadconsult AG

Infrastruktur-Handbuch für Gemeinden (PDF)
Damian Dominguez, Fachbereichsleiter Abwasserentsorgung

Hinweis

Falls Sie eine Präsentation nicht öffnen können beim Anklicken des Links, wählen Sie mit der rechten Maustaste "Speichern unter" an und speichern die Präsentation lokal auf Ihrem Computer ab. Von dort aus können Sie diese problemlos öffnen.