2000-Watt-Areal Rösslimatt, Luzern

Das Projekt im Überblick

Auf dem Gelände der bisherigen Abstellanlage der SBB soll ein neues lebendiges Stadtquartier entstehen. Die Rösslimatt, direkt am Bahnhof Luzern, fünf Minuten vom See und fünfzehn Minuten von der Altstadt entfernt, zählt zu einer der Toplagen der Innerschweiz. Ein neuer, identitätsstiftender Stadtbaustein soll entstehen. Die Stadt Luzern ist Energiestadt Gold und fordert für Arealentwicklungen 2000-Watt-Areal-Zertifizierungen. Die Entwicklung des Areals erfolgt in zwei Teilen – zunächst mit einem Wettbewerb für die Grundsätze des Gestaltungsplanes für das Gesamtareal, gefolgt von der Umsetzung bis 2020 (Teilphase I) und ab 2035 (Teilphase II).

Unsere Leistungen

Nachhaltige Bewertungssysteme erstellen und Projekte anhand dieser Kriterien beurteilen (Basis sméO), den Wettbewerbsteilnehmern Verbesserungsvorschläge aufzeigen, nachhaltige Zielsetzungen im Gestaltungsplan festlegen, Unterlagen für Zertifizierung 2000-Watt-Areal aufbereiten, nachhaltige Gebäudeentwicklung nach DGNB / SGNI bewerten, Vorbereitungsarbeiten für allfällige spätere Zertifizierung durchführen.

Beteiligte Kompetenzen

Nachhaltige Quartierentwicklung, Raumplanung

Auftraggeber

Stadt Luzern / SBB AG