Aufgang Europaallee am Hauptbahnhof Zürich: Gleishilfsbrücken

Das Projekt im Überblick

Neben dem Bahnhof Zürich entsteht das neue Quartier "Europaallee". Um das Quartier mit der Bahnhofspassage zu verbinden muss ein neuer Aufgang realisiert und ein wichtiger Kabelkanal verschoben werden – und dies unter laufendem Bahnbetrieb. Gebaut wird direkt unter den Gleisen 3 und 4 des Zürcher Bahnhofs. Das erfordert Bauhilfsmassnahmen in Form von Gleis- und Perronhilfsbrücken.

Unsere Leistungen

Planung, Projektierung und Bauleitung von 4 Gleishilfsbrücken mit Spannweiten bis 24 Metern einschliesslich Widerlagern und Mikropfahlfundationen sowie sämtlicher Abstützungen und Fundationen der bestehenden Gleishilfsbrücken. Begleitung bei Spezialtiefbauarbeiten und Montage der Hilfsbrücken in Nachtschichten im Perron und Gleis während 4 Wochenendeinsätzen.

Beteiligte Kompetenzen

Konstruktiver Tiefbau, Spezialtiefbau

Auftraggeber

SBB Infrastruktur Knoten Zürich