Chärstelenbachbrücke Amsteg: Ersatz Bremskraftverankerung

Das Projekt im Überblick

Die Chärstelenbachbrücke befindet sich auf der Gotthardstrecke und ist die längste Brücke der Nordrampe. Im Rahmen des Projekts galt es die Bremskraftverankerung zu ersetzen. Die neuen Elemente der Verankerung (Vorspannung, Felsanker, Drucklager) sind während der ganzen Lebensdauer überprüfbar und unter minimaler Beeinträchtigung des Bahnbetriebs auswechselbar. Das Projekt war ein Pilotprojekt der SBB für den Einsatz von Flüssigkunststoff als Abdichtung.

Unsere Leistungen

Gesamtleitung und Fachplanung für das Vorprojekt inklusive Variantenstudium. Bau- und Auflageprojekt (PGV) inklusive örtlicher Bauleitung. Realisierung unter Betrieb mit zwei eingleisigen Intervallen von je vier Wochen.

Beteiligte Kompetenzen

Brücken, Werterhalt Kunstbauten

Auftraggeber

SBB Luzern