Einzigartige Stützkonstruktion für ETH-Gebäude

Die ETH Zürich baut ein neues Forschungs- und Laborgebäude für Medizinaltechnik am Zürichberg. Es liegt in einem 25 Meter tiefen Hangeinschnitt, für den eine aussergewöhnliche Stützkonstruktion entwickelt wurde.

Beteiligte Kompetenzen

Geotechnik, Hochbau

Auftraggeber

ETH Zürich

Die Hangsicherung besteht aus einer 17 Meter hohen Stützmauer, die auf vierzehn 25 Meter tiefen, vorgespannten Schlitzwänden fundiert ist. Mit diesem eigenständigen Tragwerk kann auf permanente Anker verzichtet werden, die sonst den Untergrund der Nachbarparzellen verbaut hätten.

Unsere Leistungen

Wettbewerbsprojekt mit Boltshauser Architekten AG, Projektierung und Ausführung Tragkonstruktion Neubau, Projektierung Tragwerk zur Hangsicherung, Bauphysik