Erfassung des Erdbebenrisikos der Gebäude des Kantons Zürich

Das Projekt im Überblick

Mit einem mehrstufigen, risikobasierten Verfahren wurden die Erdbebenrisiken bei den über 3000 Gebäuden im Portfolio des Kantons Zürich erfasst und priorisiert. So war es möglich, detaillierte Überprüfungen der Erdbebensicherheit zielgerichtet bei den Gebäuden mit den grössten Risiken durchzuführen und für diese Massnahmenkonzepte zu erarbeiten, mit dem Ziel, das Erdbebenrisiko des gesamten Portfolios effizient zu reduzieren.

Unsere Leistungen

Erarbeitung und Anwendung einer Strategie zur Erfassung des Erdbebenrisikos bei grossem Portfolio: 1. risikobasierter Filter, 2. Erfassung Erdbebenrisiko mit BAFU Stufe 1 angepasst auf die Eigenheiten des Portfolios, 3. Bauherrenunterstützung und Qualitätssicherung bei den detaillierten Überprüfungen der Erdbebensicherheit der risikobehaftetsten Gebäude.

Beteiligte Kompetenzen

Erdbebensicherheit

Auftraggeber

Baudirektion Kanton Zürich, Hochbauamt

Rathaus Zürich