Fahrbahnerneuerung auf der Bundesautobahn A9 in Deutschland

Das Projekt im Überblick

Die Bundesautobahn A9 muss grundhaft erneuert werden. Die Landesstrassenbaubehörde Sachsen-Anhalt hat Basler & Hofmann den Zuschlag für die Sanierung zweier Lose mit einer Gesamtlänge von 29 Kilometern erteilt. Das Projekt umfasst die Gesamtsanierung der Fahrbahn auf dem 20 Kilometer langen Abschnitt zwischen dem Autobahnkreuz Schkeuditz und der Anschlussstelle Halle sowie dem neun Kilometer langen Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Weissenfels und Naumburg.

Unsere Leistungen

Basler & Hofmann Deutschland wurde für die Planung von Trasse, Entwässerung, Leitschranken sowie für die Verkehrsführung während der Ausführung beauftragt. Das Projekt wird durch das länderübergreifende Projektteam von Basler & Hofmann mit Fachleuten aus Deutschland, der Schweiz, der Slowakei und Italien bearbeitet.

Beteiligte Kompetenzen

Strassenbau

Auftraggeber

Landesstrassenbaubehörde Sachsen-Anhalt, Regionalbereich Süd