Fassade Cinémathèque Suisse, Penthaz Lausanne

Das Projekt im Überblick

Die Cinémathèque Suisse wurde auf Vorschlag der gleichen Bauherrschaft wie beim Sammlungszentrum der Nationalmuseen in Affoltern a. Albis ebenfalls mit rohen Stahlplatten eingekleidet, die ganz im Gegensatz zu den innen gelagerten Kulturgütern ungeschützt der Alterung ausgesetzt sind. Bei beiden Bauten verzichteten wir auf wetterfesten Stahl ,nahmen die wissenschaftlich belegte Korrosion des freibewitterten Baustahls in ländlicher Umgebung bewusst in Kauf und kompensierten diese mit einer Opferschicht.

Unsere Leistungen

Projektierung und Baukontrollen der Fassadenverkleidungen in Stahl inklusive Unterkonstruktion. Weiterentwicklung der Vollstahlplattenverkleidung des Sammlungszentrums der Nationalmuseen als abgekantete Stahlblechlösung im Zusammenspiel mit den gestalterischen Architekten EN2M, der Bauleitung Tekhné und dem ausführendem Unternehmer Hevron.

Auftraggeber

Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL), Bern