Hochwasserschutz Kleine Emme

Das Projekt im Überblick

Durch den Ausbau der Kleinen Emme von der Mündung der Fontanne bis zur Einmündung in die Reuss soll in Zukunft der Hochwasserschutz sichergestellt werden. Basler & Hofmann war als Fachplaner Wasserbau und Morphologie für das Vor-, Bau- und Auflageprojekt des Los 2 von Thorenberg bis zur Mündung Rümlig zuständig. Bestandteil des Projekts war eine eigendynamische Aufweitung des Flussquerschnitts zur Gewährleistung einer genügenden Abflusskapazität sowie der Grundwasserschutz im Abschnitt unterhalb der Mündung Renggbach für die Trinkwasserversorgung der Region Luzern.

Unsere Leistungen

Planung und teilweise Realisierung von Hochwasserschutz- und Revitalisierungsmassnahmen wie Aufweitungen, Uferabflachungen, Sohlenabsenkungen, Ufererhöhungen und Objektschutz. Hydraulische Simulationen, Ufersicherungen, Ingenieurbiologie und Massnahmen zur Sohlenstrukturierung.

Beteiligte Kompetenzen

Wasserbau

Auftraggeber

Kanton Luzern, Verkehr und Infrastruktur