Instandsetzung der A1 Zürich-Ost - Effretikon

Das Projekt im Überblick

Der Nationalstrassenabschnitt zwischen der Verzweigung Zürich-Ost und Effretikon zählt mit 110'000 Fahrzeugen pro Tag zu den am höchsten belasteten Autobahnteilstücken. Um den Verkehr zu optimieren, werden Ein- und Ausfahrten verlängert, Markierungen und Signale ersetzt sowie eine Geschwindigkeitsharmonisierung und Gefahrenwarnung realisiert. Mittelfristig sollen die Pannenstreifen in beiden Richtungen in Fahrspuren umgewandelt werden.

Unsere Leistungen

Projektverfasser der Instandsetzung des vier- bis zehnspurigen Autobahnabschnittes für Trassee (Belagsinstandsetzung, Erneuerung Rohrblockanlage, neue Signalbrücken), der Umwelt, der Kunstbauten (Verbreiterung einer Rampenbrücke, Versetzen von bestehenden Lärmschutzwänden) und der Stützbauwerke. 

Beteiligte Kompetenzen

Brücken, Strassenbau, Umweltplanung

Auftraggeber

Bundesamt für Strassen (ASTRA)