Langensandbrücke Luzern

Das Projekt im Überblick

Die Lagensandbrücke überquert das Gleisfeld der Bahnhofeinfahrt in Luzern. Die Spannweite beträgt 80 Meter stützenfrei mit einer gesamten Breite von knapp 25 Metern. Der Neubau fand unter ständigem Verkehr statt, es zirkulierten zirka 20 000 Fahrzeuge auf der Brücke sowie 2 Buslinien und der gesamte Depotverkehr der Verkehrsbetriebe Luzern. Unterhalb der Brücke hatten die SBB etwa 1230 Zugs- und Rangierfahrten zu verzeichnen. Deshalb erfolgte der Bau in zwei längsgetrennten Brückenetappen. Um den Bahnverkehr nicht zu tangieren, wurden die Brückenhälften während Nachtintervallen eingeschoben.

Unsere Leistungen

Zusammen mit dem TU Ausarbeitung Wettbewerbsprojekt Stufe 2. Erarbeitung Ausführungsprojekt im Planungsteam, Federführung durch Basler & Hofmann. Bauleitung des gesamten Ausführungsprojektes.

Beteiligte Kompetenzen

Brücken

Auftraggeber

Tiefbauamt Stadt Luzern, SBB AG