Risiko-Screening für Erdgasleitungen: GIS

Das Projekt im Überblick

Erdgashochdruckleitungen fallen in den Geltungsbereich der Störfallvorsorge. Somit sind die von den Erdgasleitungen ausgehenden Risiken auf Personen zu untersuchen. Mittels Screening-Methode wurden für das gesamte Leitungsnetz die risikorelevanten Leitungsabschnitte identifiziert.

Unsere Leistungen

Programmierung der Screening-Methodik mit der Sprache «C#.Net» und der Software Esri Arc-Objects. Erhebung der Berechnungsgrundlagen (Gasleitung, Bevölkerungsdaten, Bau- und Gefahrenzonen) im GIS. Durchführen der Berechnung und automatisches Erstellen von W/A-Diagrammen. Visualisierung im Web-GIS.

Beteiligte Kompetenzen

Geoinformationssysteme (GIS), Risikoanalysen, Störfallvorsorge, Umwelt-GIS

Auftraggeber

Erdgasversorgung Bündner Rheintal AG (EBRAG)