Risikokataster für Kantone: GIS

Das Projekt im Überblick

Der Risikokataster (RCAT) dient als Instrument für die kantonalen Vollzugsbehörden der Störfallverordnung. Ziel des RCAT ist es, die technischen Risiken, welche auf Mensch und Umwelt einwirken, nach einer einheitlichen, vergleichbaren und nachvollziehbaren Methodik GIS-basiert zu berechnen.

Unsere Leistungen

Programmierung der Applikation auf die GIS-Software Esri Arc-GIS, Begleitung bei der Entwicklung der Methodik, Einbinden weiterer Daten wie zum Beispiel Ergebnisse Bahnscreening, Anpassen und Testen der Applikation für verschiedene Versionen von Windows und Arc-GIS.

Beteiligte Kompetenzen

Geoinformationssysteme (GIS), Risikoanalysen, Störfallvorsorge, Umwelt-GIS

Auftraggeber

Partenariat RCAT, bestehend aus 9 Kantonen

fiktive Betriebe und Szenarien