Rontalbrücke

Das Projekt im Überblick

Mit der Rontalbrücke werden im Kanton Luzern neue Wege beschritten. Die Konstruktion besteht aus einem 160 Meter langen Hohlkastenträger: Unten liegt die quervorgespannte Betonfahrbahnplatte, oben die gerippte Betondeckenplatte und seitwärts die beiden Wände als Fachwerkträger aus längsvorgespannten Betongurten und Stahldiagonalen. Zwei Zwischenpfeiler unterteilen die Brücke in drei Felder à 50, 60 und 50 Meterlängen. Das einzigartige Brückenbauwerk schliesst sich lückenlos an ein Tunnelportal an, überquert die Ron sowie die SBB-Gleise. Aus Lärmschutzgründen ist die Konstruktion beidseitig seitlich mit Glaswänden vollständig «eingehaust». Eine Auffahrtsrampe verbindet die Rontalbrücke mit der Kantonsstrasse K17, das andere Brückenende bindet nahtlos an den Rontaltunnel.

Unsere Leistungen

Überarbeitung Bau- und Auflageprojekt, Submission und Ausführungsprojekt sowie Baubegleitung.

Beteiligte Kompetenzen

Brücken

Auftraggeber

Verkehr- und Infrastruktur, Kanton Luzern