Suurstoffi Ost, Rotkreuz

Das Projekt im Überblick

Beim Bahnhof Rotkreuz entsteht auf dem ehemaligen Areal einer Sauerstofffabrik ein verkehrsfreies Quartier für rund 1500 Bewohner und etwa 2500 Arbeitsplätze. Auf dem Ost-Areal wurden drei Neubauten realisiert. In den unteren Geschossen der bis zu 40 Meter hohen Gebäude gibt es Gewerbe- und Dienstleistungsflächen, in den oberen Geschossen Wohnungen. Die drei Gebäude sind unterirdisch mit einer eingeschossigen Einstellhalle verbunden.

Unsere Leistungen

Bearbeitung der Fundation mit 280 Ortbetonbohrpfählen, vom Konzept bis zur Realisierung (inklusive Fachbauleitung). Die Pfähle sind im 8 bis 12 Meter unter OK-Terrain liegenden Fels eingebunden, 110 Pfähle sind als Auftriebspfähle ausgebildet.

Beteiligte Kompetenzen

Baugruben, Fundationen, Geotechnik, Hochbau, Spezialtiefbau

Auftraggeber

Generalplaner ARGE Bob Gysin + Partner AG/S+B Baumanagement AG