Gesamterneuerung der A6 zwischen Kiesen und Thun Süd

Autobahninstandsetzungen sollen so abgewickelt werden, dass die Verkehrsteilnehmer möglichst wenig behindert werden – das ist einer der Grundsätze des Bundesamts für Strassen, der auch für die Gesamterneuerung der Autobahn zwischen Kiesen und Thun Süd gilt. Das verlangt eine präzise Planung und Etappierung der Arbeiten.

Beteiligte Kompetenzen

Brücken, Geotechnik, Strassenbau, Tunnelbau, Umweltplanung

Auftraggeber

Bundesamt für Strassen ASTRA

Der 9.3 km lange Autobahnabschnitt zwischen Kiesen und Thun Süd wird inklusive Anschlüssen und Zubringern von Grund auf erneuert: Zum Projekt gehören neben dem Trassee sämtliche Kunstbauten, die Entwässerung, der Bau einer neuen Strassenabwasserbehandlungsanlage (SABA), Betriebs- und Sicherheitsausrüstung, Lärmschutz sowie Umweltgutachten.

Die Autobahnbrücke über die Aare beim Anschluss Thun-Nord wird vor dem eigentlichen Streckenabschnitt saniert. Damit wird die Sicherheit der besonders sanierungsbedürftigen Brücke bereits 2014 verbessert. Den Autofahrern stehen trotz enger Platzverhältnisse rings um die Brücke auch während der Bauarbeiten stets vier Fahrspuren zur Verfügung. Der gesamte Autobahnabschnitt wird ab 2017 instandgesetzt. 

Unsere Leistungen

Massnahmenkonzept, Massnahmenprojekt, Bauprojekt, Auflageprojekt, Ausschreibung, Ausführungsprojekt, Bauleitung, Gesamtleitung.