Hochwasserschutz am Alpenrhein

Von der Illmündung bis zum Bodensee verläuft der Rhein als Grenzfluss zwischen Österreich und der Schweiz. Mit dem bilateralen Grossprojekt «Rhesi – Rhein, Erholung und Sicherheit» wird der Hochwasserschutz für die Gemeinden auf beiden Seiten der Grenze mit einer Bevölkerung von rund 300 000 Menschen verbessert. Gleichzeitig soll das Gewässer ökologisch aufgewertet werden.

Beteiligte Kompetenzen

Hochwasserschutz, Wasserbau

Auftraggeber

Internationale Rheinregulierung IRR

Das Projekt hat in jeglicher Hinsicht aussergewöhnliche Dimensionen: ein Flussabschnitt von 26 Kilometern Länge, zwei Länder, deren Politik und Gesetzgebung aufeinander abzustimmen sind, zahlreiche weitere Beteiligte wie der Kanton St. Gallen, das Land Vorarlberg, die Gemeinden, Trinkwasserverbände sowie Interessengruppen. Der Projektzeitraum umfasst 26 Jahre. Basler & Hofmann leitet und führt das internationale Planerteam und kann hier seine langjährige Erfahrung aus komplexen Grossprojekten einbringen. 

Unsere Leistungen

Gesamtprojektleitung des internationalen Planerteams, Bearbeitung verschiedener Schwerpunktgebiete. 

Zur Projekt-Website